INTENDANT

BERND
LIEPOLD-MOSSER

Dr.phil. BERND LIEPOLD-MOSSER

geb. 1968 in Griffen, ist Autor und Regisseur. Nach dem Studium der Philosophie in Wien, Klagenfurt und Ljubljana (abgeschlossen mit Dr.phil) war er Begründer und Leiter des Peter Handke-Archivs (1996-2000). Seither inszenierte er in Österreich, Deutschland und Slowenien, u.a. am Theater Regensburg, Landestheater Vorarlberg, Schauspielhaus Wien, Werk X, Landestheater Niederösterreich und am Stadttheater Klagenfurt.

Im Jahr 2012 wurde er für seine Inszenierung von „Amerika“ am Klagenfurter Stadttheater mit dem Nestroy-Preis und 2013 für seinen Kino-Dokumentarfilm „Griffen –
Auf den Spuren von Peter Handke“ mit dem Publikumspreis des Festivals des österreichischen Films „diagonale“ ausgezeichnet. Er schrieb Drehbücher für den ORF und ist Mitglied der Nestroy-Akademie und der Akademie des Österreichischen Films.

Bernd Liepold-Mosser ist Lehrbeauftragter an der Universität Klagenfurt, wo er von 2018-2020 das künstlerische Forschungsprojekt „Performing Reality“ leitete.

Als künstlerischer Leiter und Geschäftsführer ist er für den Aufbau und die Programmierung des Klagenfurt Festival verantwortlich.